Fuego

News

Carolin No

Tourstart und neues Video

Vor Kurzem haben sich Carolin No einen lang ersehnten Wunsch erfüllt und ein Video zu ihrem Song „Hände“ gedreht. Aber nicht einfach so, nein! Mit der Unterstützung von DGS-Dozentin Christiane Barthelmann, deren Arbeitsassistentin Gundula Bordin, sowie den Familien der beiden, konnten wir den Text des Liedes in Gebärdensprache übersetzen. Was für ein spannender und toller Dreh … seht selber dieses beeindruckende Teil. Die Bilder stammen von Heiko Säle, Maria Saemann und Markus „Fludid“ Hammer von unseren Kollegen „The New Black“. Für den Schnitt ist Andi verantwortlich … Und der Startschuss für die 2018er-Tour fällt schon in ein paar Wochen.

März:

01.03.2018: 97297 Waldbüttelbrunn, Alte Kirche* – Ausverkauft, vielen Dank!!
02.03.2018: 97297 Waldbüttelbrunn, Alte Kirche* – Ausverkauft, vielen Dank!!
03.03.2018: 97297 Waldbüttelbrunn, Alte Kirche* – Ausverkauft, vielen Dank!!
09.03.2018: 53229 Bonn, Pantheon**
10.03.2018: 97616 Bad Neustadt/Saale, Stadthalle**
16.03.2018: 91522 Ansbach, Kammerspiele**

April:

13.04.2018: 08527 Plauen, Malzhaus**
14.04.2018: 97346 Iphofen, Knauf Halle**
21.04.2018: 37639 Bevern, Weserrenaissance Schloss*

Mai:

03.05.2018: 63739 Aschaffenburg, Colos-Saal**
05.05.2018: 52066 Aachen, Pius Gymnasium**
06.05.2018: 31134 Hildesheim, Seminarkirche***
07.05.2018: 34414 Hardehausen, Landvolkshochschule***
08.05.2018: 45127 Essen, Marktkirche***
11.05.2018: 48149 Münster, Jovel Music Hall, Katholikentag*
12.05.2018: 48149 Münster, St. Mauritz, Katholikentag***
12.05.2018: 48143 Münster, Bühne an der Petrikirche*
18.05.2018: 65549 Limburg, Thing*
19.05.2018: 96231 Bad Staffelstein, Staffelberg Bräu*
29.05.2018: 25996 Sylt, Kursaal3 im Haus am Kliff*

Für diese besondere Tour machen wir uns in drei verschiedenen Formationen auf den Weg: als Duo*, mit unserer Band** und zusammen mit Rainer Oberthür zu den Konzert-Lesungen*** zum Buch „Was glaubst Du?“.

Und es geht noch weiter. Mehr Termine findet ihr auf www.carolin.no ...

CAROLIN NO - Downloads:

CAROLIN NO - Webseite

Musik

Album der Woche

Dad Horse - Tipp im Bayrischen Rundfunk

Hinter The Dad Horse Experience – »Dad« wie »Vater« - steckt der Bremer Musiker Dirk Otten. Seit 2006 ist er mit Banjo und Basspedalen als Ein-Mann-Band international unterwegs und hat in dieser Zeit fast ein Dutzend Singles, EPs und Alben veröffentlicht.

Sein neustes Album »I Am a Stranger Here Below« ist kurz vor Weihnachten erschienen und für Bernhard Jugel das erste Album der Woche des Jahres 2018. Hier schreibt er, warum das Album sein Tipp ist.

THE DAD HORSE EXPERIENCE - Downloads:

THE DAD HORSE EXPERIENCE - Webseite

Musik | Alternative

Paul sind Paul

Ein Duo, mindestens so laut, wie eine vierköpfige Band.

In ihrer Heimatstadt Bremen erregte Paul bereits 2016 beim größten Bandwettbewerb der Stadt »Live in Bremen« Aufsehen und schafften es direkt auf den zweiten Platz. Gerade raus aus dem Proberaum standen auch erste Supports für Bands bei Clubgigs in ganz Deutschland an, denn der Band eilte schnell der Ruf voraus, mit ihrer roughen, handgemachten Alternative-Rock-Mucke besonders live zu überzeugen. 2017 spielten sie mit den Rival Sons, Who Killed Bruce Lee, Schmutzki und The Stanfields. Inmitten der Album-Produktion gingen sie außerdem mit Kellermensch und anschließend mit Van Holzen auf Tour. Mit Beginn des Jahres 2018 gibt es nun endlich das heiß erwartete erste Album »All Alone« von Paul.

30.12.2017 BREMEN - Tower (Record-Release-Konzert)

PAUL - Downloads:

PAUL - Webseite

Ebooks

🎄Ein Geschenk

… natürlich umsonst!

Im Dezember gibt es von uns das Ebook von Holly Jane Dieffenbach - ›Liebe ist nur ein Gefühl‹ kostenlos bei deinem Lieblingsshop. Lockere Lektüre für entspannte Tage umsonst ...

Stefanie Schmitz, 38, ist Projektmanagerin der Tomorrow Interface AG, und Christopher Koch, 29, Online-Redakteur beim Express. Bei Facebook lernen sie sich zufällig kennen, und schon bald entflammt eine große Leidenschaft zwischen ihnen. Liebe ist nur ein Gefühl ist ein Roman voller Dramatik und prickelnder Erotik, der in der coolen Internetszene spielt und tiefe Einblicke in die Hamburger Gesellschaft gewährt.

Einfach anlesen, testen und wenn die Story gefällt, auch gerne eine Bewertung hinterlassen – Viel Spaß!

Musik | Punk

Anarchistisch, provokant, authentisch ...

Schräg-dadaistischer Proto-Punk!

»... Provozieren, Jörn Birkholz’ liebstes Hobby. Als Autor („Das Ende der liegenden Acht“) wie auch als Musiker. Für sein musikalisches Projekt DAS LECK hat er sich mit Stephan Groß und Justyna Hellfeuer (plus Gäste) zusammengetan und zeigt gleich auf dem Frontcover, wo der Hammer hängt. Denn das ziert ein Männerkopf, der mit lüstern herausgestreckter Zunge in Richtung dreier ein Bein in die Luft reckender Ballerinen zielt. Dazu Stencilschrift und puristische, schwarzweiße Optik, CRASS lassen grüßen. Ja, politisch ist DAS LECK, anarchistisch auch. Satte dreißig Tracks! TRIO auf Acid. Bremer(havener)/Berliner Gegenschule, nur für die ganz Harten.«
Anke Kalau / OX-FANZINE

»... Tolles rauhes Album mit 30 Tracks, wie aus frühen Punk-Tagen! Anspieltipp: ›Kommerz‹.«
Kurt Dahlke / DER PLAN/DAF

»... Anarchistischer Comic-Punk: ungeschönt, ungehobelt, fordernd, provokant, aber stets authentisch. DAS LECK ist der lärmende Ausdruck des Schriftstellers Jörn Birkholz mit geräuschvoller Unterstützung von Stephan Groß an den Beats. Ein schräg-dadaistischer Proto-Punk-Soundtrack irgendwo zwischen Bukowski und Regener, zwischen Slime und Stooges.
Thorsten Hengst / BREMER

DAS LECK - Downloads:

DAS LECK @ Facebook

In diesem Zusammenhang ebenfalls empfohlen:
Ebooks von Jörn Birkholz bei Fuego.

Musik

Programmhinweis

Versengold im TV - Dienstag 5. Dezember 23:15

Mit ihrem unverwechselbaren, temperamentvollen und treibenden Folksound, werden sie zu Recht als einer der heißesten Geheimtipps der deutschen Musikszene wahrgenommen. Handgemacht, ehrlich und virtuos an Gitarre, Violine, Nyckelharpa, Bouzouki, Bass & Drums bringen Versengold aus Bremen ihr Publikum zum Singen und Tanzen.
Mit ihrem aktuellen Album »Funkenflug« zeigt die Band unverkennbar den Anspruch, sich fest im deutschsprachigen Musikgeschehen zu etablieren. In den renommierten Principal Studios wurde in Zusammenarbeit mit Produzent Jörg Umbreit der bewährt erdige, akustische Folksound und die feinsinnigen Texte ergänzt durch hymnische Chöre, treibende Rhythmen und eingängige Refrains.

Am Dienstag, den 5. Dezember zeigt DMAX eine 30-minütige Doku über Versengold.

VERSENGOLD - Downloads:

VERSENGOLD - Webseite

VERSENGOLD @ Facebook

eBook | POPLITERATUR

GOT IT?

Was ist Punk? - Punk als Lebens-Konsequenz!

Dolf Hermannstädter setzt sich in ungewöhnlich konsequenter Art und Weise mit dem Hauptproblem der Menschen in unserer Gesellschaft auseinander: mit der permanenten Verwechslung der Erscheinung (wie eine Sache nach außen erscheint) und dem Wesen (was eine Sache, eine subkulturelle Bewegung, das menschliche Zusammenleben bedeuten soll). was sich wie ein roter Faden eben auch durch die Punk/HC-Bewegung zieht, ist die von Dolf erkannte Tatsache, dass der Mensch nicht ist, was er sein sollte, und das er sein sollte, was er sein könnte.

Das macht seine in klarem und nüchternem Stil gehaltenen Kolumnen zu etwas besonderem. Grade weil doch jeder, der 1979 die Sex Pistols hörte, schon ein Buch darüber geschrieben hat. Neben der konzentrierten Analyse jeweiliger Szenemoden und dem feinen Gespür für Trends plus einer guten Portion Gesellschaftskritik beharrt Hermannstädter auf der ursprünglichen Forderung von Punk: Think For Yourself - sich etwas eigenes aufzubauen, ohne sich von den Trends blenden zu lassen. Wie in fast keinem anderen Bereich gehen bei den Begriffen Punk und Hardcore Wesen und Erscheinung so weit und so widersprüchlich auseinander. Einerseits ein dümmlicher, sich selbst abfeiernder Haufen von Kaputt-Chic, andererseits eine eventuell noch bescheuertere Veranstaltung von tätowierten Testosteron-Gorillas.

Doch für ein tieferes Verständnis, um was es Punk und dem jüngeren Hardcore-Punk eigentlich geht, was ihr Wesen ausmacht, wofür und wogegen sie sind, dafür stehen Dolf Hermannstädters Kolumnen, die zwischen 1986 und 2007 im Fanzine TRUST erschienen sind und hier in gesammelter Form vorliegen.

Bei iTunes gibt es für 50 Cent mehr eine Sonderausgabe mit einem Bonus-Video-Interview mit Ian MacKaye (mit schmunzeln zuzuschauen!)

Dolf Hermannstädter ist Mitgründer und Herausgeber des Trust-Fanzines. Er lebt in Bremen und ist seit über 25 Jahren Vegetarier.

Ebook-Shopping:

Zur Trust - Webseite ...