Fuego

News

Gedanken zur Zeit

Friedliche Weihnachten und einen guten Jahreswechsel

… mit den besten Wünschen!

Aus aktuellem Anlass – der vor uns liegenden Weihnachtszeit, dem Einsatz der Bundeswehr im Meer und am Himmel über Syrien, den erst kurz zurückliegenden Ereignissen in Paris, die Aufzählung lässt sich leider fortsetzen – haben Versengold ihre eindringliche und besinnliche Ballade "Die Namen von Millionen" aus ihrem aktuellen Studioalbum „Zeitlos“ ausgekoppelt.

Der leidenschaftliche Songtext, der schon im Frühjahr 2015 von Sänger Malte Hoyer niedergeschrieben wurde, ist einer der vielen besinnlichen und anspruchsvollen Songs, die sich auf dem Album finden. Die oben genannten Anlässe machen den Song leider besonders aktuell. Das Lied steht in der Tradition der Protestsong, bleibt vage genug um nicht ideologisch zu sein, andeutungsreich und poetisch um das Herz zu erreichen, drückt die Einsamkeit des Einzelnen in der Zeit, der Geschichte, in tiefster Sinnlichkeit und Melancholie aus. Ein großes Thema, ernst vorgetragen – wann, wenn nicht jetzt …


VERSENGOLD - Downloads:

VERSENGOLD - Webseite

FOLK/WALZER/ALTERNATIVE

Überraschung

… die M's sind mal wieder unterwegs

Für eine Überraschung sind sie immer schon gut gewesen und so kommt es dann doch nicht so überraschend, dass M. Walking On The Water drei Jahre nach ihren letzten Konzerten nun im Dezember 2015 wieder einige Konzerte spielen.
Parallel dazu gibt es ab sofort auch einen exklusiven neuen Song von der Band.
Fans, die M. Walking schon länger kennen, wissen ja, dass sie sich schon desöfteren fremde Songs vorgenommen und auf ihre ganz eigene Art interpretiert haben und so ist es nun auch: Es ist »Fade To Grey«, ursprünglich aus dem Jahre 1980 von der englischen Synthieband Visage. Ein Video dazu gibt es auch ...

Hier die Tourdaten:
Di. 08.12. WIESBADEN - Schlachthof
Mi. 09.12. HAMBURG - Knust
Do. 10.12. KASSEL - Schlachthof
Fr. 11.12. BREMEN - Lagerhaus

M. Walking On The Water »Fade to Grey« - Download:

M. Walking On The Water - Webseite

LIEDERMACHER/SINGER-SONGWRITER

Nichts was ist und bleibt

Es reicht oft viel weniger

Da gab es doch einige Wartezeit, bis Dirk Schelpmeier sein neues Album veröffentlichten konnte. Nicht ganz unbeteiligt daran war der Erfolg der Gruppe Elaiza, wo Schelpmeiers langjährige Bassistin und Duo-Partnerin Natalie Plöger eben auch festes Mitglied ist. Aber auch andere exzellenten Gastmusiker zieren mit hochkarätigen Namen die Liste der musikalischen Mitstreiter und mussten Zeit für die Sessions mit ihrem Kollegen finden. So groovt mit Bela Brauckmann an den Drums und Peter Hintertür am Bass die ehemalige Rhythmusgruppe der Cultured Pearls durch das Album, an den Keyboards beweist Achim Meier einmal mehr seine Ausnahmestellung und Christina Lux gesellt sich für ein Duet dazu - um nur einige Namen zu nennen. Was der Detmolder abgeliefert hat, ist so wenig einer Mode oder einem Trend unterworfen, dass es das Zeug zum Klassiker hat.
Erste Resonanzen platzieren das Album gleich zweimal in die aktuelle Liederbestenliste – der seit 1984 bestehenden Kritiker-Hitparade für deutschsprachige Liedkunst, die monatlich neu zusammengestellt wird.
Es bleibt zu hoffen, das in Zeiten der Diktatur des Formats einerseits und der Suche nach dem nächsten Hype andererseits diese wunderbare CD ihren Weg zu den Hörern findet.

SCHELPMEIER - Downloads:

SCHELPMEIERs Webseite

EBOOKS & MUSIK

Termine

Da hat sich was angesammelt …

Am 30. September nach der Champions League-Übertragung um 23 Uhr 15 wird unser Autor Berthold Seliger in der ZDF-Dokumentation »Backstage! Konzertmacher im Rampenlicht« zu seinem Buch »Das Geschäft mit der Musik. Ein Insiderbericht« befragt.


Am 1. Oktober startet die Clubtour von Versengold auf der sie ausführlich ihr Chartsalbum »Zeitlos« vorstellen werden und natürlich viele Hits aus ihren sieben anderen zurückliegenden Alben:

01.10. NÜRNBERG - Hirsch
02.10. MÜNCHEN - Freiheizhalle
03.10. WIEN - Szene
09.10. WUPPERTAL - Live Club Barmen
10.10. KAISERSLAUTERN - Kammgarn
16.10. ASCHAFFENBURG - Colos-Saal
17.10. HANNOVER - Musikzentrum
22.10. BERLIN - Magnet Club
23.10. HAMBURG - Grünspan
24.10. LEIPZIG - Moritzbastei


Berthold Seliger befindet sich mit seinem neuen Buch »I Have A Stream. Für die Abschaffung des gebührenfinanzierten Staatsfernsehen« auf Lesereise:

30.09. HAMBURG - Golden Pudel
01.10. KÖLN - King Georg
05.10. LEIPZIG - Werk 2
07.11. BERLIN - Grüner Salon (Volksbühne)
10.11. CHEMNITZ - TU, Zentrales Hörsaalgebäude


Die Heilbronner Stimme war begeistert von Mark Polizzottis Dylan-Buch »Highway 61 Revisited« und schrieb: »Ein absolut beglückendes Buch für jeden Dylan-Fan, der nach der Rückkehr aus der Buchhandlung garantiert sofort das legendäre Album auflegt.«

Mark Polizzotti wird auf der Frankfurter Buchmesse sein und am Freitag, den 16. Oktober um 18 Uhr 30 in der Alten Nicolaikirche im Rahmen der Open Books mit dem Musikkritiker Klaus Walter über sein neues Buch sprechen.


Tobias Prüwer schrieb in der Jüdischen Allgemeinen über »Die Wiedergutwerdung der Deutschen« von Eike Geisel: »Aus Geisel spricht eine ebenso kluge wie scharfzüngige Wut, und zwischen Ironie und Zynismus schafft sich eine große Ernsthaftigkeit Platz. Jüngere Leser haben mit dem Buch auch eine Zeitkapsel in der Hand, die Einblick in frühere deutsche Debatten gibt. Man entdeckt aber immer wieder Einsichten von geradezu unheimlicher Aktualität.«

Der Herausgeber & Verleger Klaus Bittermann stellt das Buch von Eike Geisel vor:
Am 11. 11. um 19 Uhr 30 in HEIDELBERG - Buchhandlung Schöbel
Am 12. 11. um 20 Uhr in FREIBURG - Laterna Magika
Am 13. 11. um 20 Uhr in BREMEN - Infoladen

MUSIK | Album-Charts

Herzlichst bedankt!

»Zeitlos« auf Platz 22 in den deutschen Album-Charts

Das Album »Zeitlos« der Gruppe Versengold startet von 0 auf 22 in die deutschen Album-Charts! Die Freude ist riesig, wir sagen Danke, Danke, Danke an ganz viele Personen ...

So ein Erfolg ist Teamarbeit und bis so ein Projekt so weit kommt, sind immer ganz viele Personen beteiligt. Und man sollte auch beachten: Diese Charts werden dominiert von Bands, die finanzstarke Major-Label im Rücken haben. Mit dem Budget einer großen Plattenfirma ist so ein Erfolg … sagen wir mal leichter. Und wir mussten uns den Platz 22 mit sehr viel Engagement, Fleiß und Herzblut an allen Fronten in unserem kleinen Team ›tapfer‹ erarbeiten.

Unser erster Dank gilt diesbezüglich natürlich zuerst einmal der Band – Malte, Daniel, Florian, Thomas, Alex, Sean, Eike – für euer großartiges Album, das ja überhaupt die Voraussetzung für all den Erfolg erst ermöglicht. In dem Zusammenhang auch einen dicken Dank an das ›DocMa-Klang‹-Tonstudio, an Matze Lohmöller und sein Team, ohne die all die Töne einfach nur so verklungen wären, Ben für das großartige Coverdesign und unseren Medienpartnern, Zillo, Piranha, Sonic Seducer, Kulturnews, Slam für die Unterstützung, sowie den Vertrieben Indigo & Zebralution für ihre gute Logistik- und Marketingarbeit und Mark von ›Netinfect‹ für die Webpromotion. Und dann gibt es ja immer auch noch Freunde & Freundinnen wie Conny oder Kevin, die an den verschiedensten Baustellen immer mitgeholfen haben - allen ganz viele "Dankes"!!! Die Freude ist immer noch riesig ...!

MUSIK | Folk-Rock

Aus der Zeit gefallen

Das zeitlose Album von Versengold

Einfach schlicht ein paar Zitate zeigen die Großartigkeit des neuen Albums von Versengold:

"…Versengold gilt in Insiderkreisen bereits seit geraumer Zeit als wohl behüteter Bandschatz. Jetzt greift die Truppe aber nach den Sternen und hat dazu das passende Liedgut gesammelt. Kein Schandmaul-Album war so stark wie "Zeitlos"!
[Quelle: powermetal.de]

“... Die bislang stärkste Vorstellung der Nordlichter und ein weiterer Meilenstein in der noch fast jungen Bandhistorie. Perfekt produziert und mit Hingabe eingespielt, ein herausragendes Album, das auch außerhalb der handelsüblichen Rockmusik bestehen wird.“
[Quelle: cdtests.de]

“... Der Albumtitel könnte wahrlich nicht passender gewählt sein. Denn wenngleich Folk stets ein wenig aus der Zeit gefallen wirkt, lässt er sich immer wieder neu erfinden. Und so lange dabei kreative Köpfe wie VERSENGOLD am Werke sind, dringt diese Musik auch ganz ohne laute Stromgitarren tief in die Herzen der aufmerksamen Zuhörerschar ein, um jeden, der sich darauf einlassen möchte, emotional tief zu berühren.”
[Quelle: METAL.DE]

"Zeitlos" ist ein mit viel Liebe zum Detail produziertes und spannendes Album geworden. …
Was wir hier hören ist bodenständige Musik einer exzellenten Musikgruppe."

[Quelle: deutsche-mugge.de]

“... Versengold beherrschen ihre Instrumente und können den ganzen Möchtegern-Folk-Musikern, die uns in der letzten Zeit aus dem TV ihren halbgaren Kram serviert haben, um Längen das Wasser reichen!
Anspieltipps: Kein Trinklied und Der Rubel Rollt”

[Quelle: time-for-metal.eu]

VERSENGOLD - Downloads:

VERSENGOLD - Webseite

MUSIK | Jazz-Tipp

World Affair - Album-Jazz-Tipp auf B5 aktuell

Songstrukturen der Popmusik mit dem Improvisationsgestus des Jazz!

Die Berliner Band World Affair spielt Weltmusik, Funk und Jazz. Mit „Long Story Short“ hat sie jetzt ein bemerkenswertes Vocal-Jazz-Album mit einem halben Dutzend Gastsängern veröffentlicht. Bemerkenswert auch deshalb, weil das Album vor zwei Jahren schon einmal veröffentlicht wurde – in einer Instrumentalversion. Bernhard Jugel hat beide Alben im Bayrischen Rundfunk verglichen, beide für gut befunden und als Jazz-Tipp auf B5 vorgestellt.

"Die Berliner Band World Affair hat ihren Namen klug gewählt. Ihre Spielart des Jazz hat etwas weltläufiges, orientalisches, exotisches. Kein Wunder, Bassist Locko Richter, Schlagzeuger Bidi Setz und Keyborder Michi Wehmeiyer haben bei Gruppen wie Aera, Embryo, High Crack oder den Dissidenten schon in den 1970er und -80er Jahren Jazz, und Rock mit Musik anderer Kulturen gemischt. Und auch jetzt scheuen sie keinen ungeraden Rhythmus. Ihre Improvisationen klingen mal nach der Weite der Wüste, mal nach dem geschäftigen Treiben im Basar. Dazu erzählen ein halbes Dutzend Vokalisten ihre Geschichten auf Englisch, Deutsch oder auch auf Portugiesisch, so wie der Rapper Ivo Baiao Fechner.

Zwei Jahre hat die Produktion dieses Albums gedauert, zwei Jahre, in denen vor allem Gesangsspuren aufgenommen und die Songs neu abgemischt wurden. Denn die Musik dieses Albums gab es schon, sie ist 2013 erschienen. Damals nannte sich die Band noch Rhythm 4 Wind und hat mit „Along“ ein von der Jazzkritik weitgehend übersehenes Instrumentalalbum veröffentlicht. Übersehen vielleicht, weil der Jazzrock-Anteil recht hoch war, oder weil das Bremer Label Fuego sonst einen recht wilden Mix zwischen Folk, Country und Psychedelic veröffentlicht, und nur selten Jazz. Dass Rhythm 4 Wind mit zwei exzellenten Coverversionen an Billy Holidays letzten Begleitpianisten Mal Waldron erinnert, haben die Kritiker wohl auch überhört. […]

„Long Story Short“ von World Affair ist beim Bremer Label Fuego erschienen – ein Album, das durch seine Vielfalt überzeugt, durch seine gelungene Kombination von Songstrukturen der Popmusik mit dem Improvisationsgestus des Jazz und durch seinen respektvollen Umgang mit Musiktraditionen aus anderen europäischen Ländern, anderen Kontinenten. Ein Album, von dessen 16 Songs jeder für sich ein Erlebnis ist. Musik, die zu entdecken sich lohnt!"

World Affair - Downloads:

World Affair - Webseite

Rhythm4Wind - Downloads:

Rhythm4Wind - Webseite