Fuego

Tagträumer

Faakmarwin

# Titel Länge Musik / Text / Publisher Vorschau
1. Tagträumer 3:13 Ole Marwin Janßen, Hans-Martin Buff / Alexander Skipka / n/a
2. Ich liebe die Nacht 3:24 Jannik Ost, Hans-Martin Buff / Alexander Skipka / n/a
3. Fabelwesen 4:17 Ole Marwin Janßen, Hans-Martin Buff / Alexander Skipka / n/a
4. Die Stadt lebt 3:41 Jannik Ost, Hans-Martin Buff / Alexander Skipka / n/a
5. Katertag 4:01 Jannik Ost, Hans-Martin Buff / Alexander Skipka / n/a

Liner Notes

Producer: Hans-Martin Buff

Alex - Gesang
Ole - Gitarre, Synthies, Gesang
Christoph - Gitarre, Gesang
Nick - Bass, Percussion, Gesang
Jannik - Schlagzeug, Percussion, Klavier, Gesang

Buff - Programmierung, Gesang, Tasten und Gitarren
Josef, Maic, Patrick, Friedemann, Jan - Chor Gesang

Produziert, aufgenommen und gemischt von Hans-Martin "Agent B" Buff.

Aufgenommen im Harbor Inn Studio in Bremen, und im Bekegg Studio in Rastede, assistiert von Timo Hollmann, Peter Patzer und Ole Janßen.
Gitarrentech - Ingo Powitzer
Schlagzeugtech - Matthias Liebetruth
Gemischt im Aural Majority Pad in Boofland, und im Freudenhaus Studio in Berlin, assistiert von Stefan Ernst.

Mastering:
Tagträumer : Enrico Mercaldi @ Time Tools Mastering
Fabelwesen, Ich liebe die Nacht, Die Stadt lebt, Katertag : Mo Heidrich @ Time Tools Mastering

Artwork:
Alexander Skipka, Pauline Straub & Ole Janßen
Schrift: Elaine Döpkens
Foto: Pauline Straub
Model: Niklas Heuß

Management:
BASSSTADT artist management
www.bassstadt.de


Über den Künstler

Wer seine Ziele erreicht, hatte sie nicht hoch genug gesteckt. Diesem Leitsatz folgend haben sich Anfang des Jahres 2013 fünf junge Musiker zusammengefunden, um ihre Ziele so hoch zu stecken, dass sie möglicherweise nie erreicht werden. Von der Aussichtslosigkeit dieser Situation lässt sich allerdings niemand aus der Fassung bringen, denn das auf und abgehen zu den selbst geschriebenen Songs verschafft der Combo aus zwei Gitarren, Bass, Drums und Deutschrap genug Befriedigung. Kritisiert wird, was vor die Flinte kommt, gewürzt mit einer prächtigen Prise Sarkasmus.
Ziel war und bleibt dabei immer die Bühne, der kleine Club, das Festival, der einzige Ort an dem Musik wirklich lebendig wird. Also hoch vom Sofa, den Killswitch der HIFI-Anlage umgelegt und „live gehen“!
Musikalisch geht es für gewöhnlich ab, denn wer nichts erreicht im Leben, kann immer noch feiern. Doch auch vor einem Stilbruch in ruhigere gesanglichere Gefilde schrecken die fünf Herren nicht zurück. Ansonsten verpflichten Indie- und Discorockartige Mukke für die ganze Familie zum Ausrasten. Folglich kommt jeder auf seine Kosten.
Oder anders gesagt: „Get on your dancing shoes, Marwin!”

Faakmarwin’s Website | Alle Alben von Faakmarwin

FUEGO ID: 2688 | Maxi / EP | Genre: Alternative Deutsche Texte Musik aus Bremen