Fuego
Independent

Les Rabiates - Die Welt gehört dir!

Musik für die späte Stunde

Die Bremer Band Les Rabiates hat bereits im vorigen Jahr mit ›Destination Unknown‹ ein Mini-Album vorgelegt. Nun folgt mit ›Le Monde est à toi‹ der zweite Streich. Les Rabiates ist die Band von Achim Gätjen, der lange Zeit Kopf der literarisch ambitionierten, wilden Jazz-Formation »Swim Two Birds« war. Mit deutlich reduziertem Personal sind daraus allmählich Les Rabiates geworden, die seit rund fünf Jahren existieren. Sie verfolgten anfänglich noch fragile Jazz-Ideen. Inzwischen ist aus dem Quintett eine Art Film-Noir-Band geworden, die zwischen dunkler Rockmusik und Chanson pendelt, und eine Prise Blues-Feeling unter das Ganze mixt.

Schon bei dem ersten Mini-Album war die Überraschung, dass Achim Gätjen, eigentlich Saxofonist, zum Gesangsmikrofon gegriffen hat, und zwar mit einer kellertiefen Stimme, die an andere Herren mit Reibeisen erinnert. Außerdem hatte er an seiner Seite mit der spanischen Sängerin CaLi einen wirkungsvoll femininen, dunklen Widerpart. Auf ›Le Monde est à toi‹ ist daraus nun ein fein abgestimmtes Gesangsduo geworden, das Songs wie ›A long Goodbye‹ quasi in Raymond-Chandler-Manier singt, und bei Howlin’ Wolfs Klassiker ›Do the do‹ auch dem Blues ein Türchen öffnet, ihn aber zugleich verfremdet.

Les Rabiates kommen ohne Bass aus, die nötigen tiefen Töne kommen vom analogen Keyboard-Museum Michael Bergers, die warme und filigrane Gitarre zupft Andy Einhorn und am Schlagzeug sitzt Jens Ahlers. Gelegentlich sind nun auch wieder ein paar tiefe Saxofon-Tupfer von Gätjen zu hören. Ein Album für die späte Stunde.

LES RABIATES - Downloads:

LES RABIATES - Webseite